Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Helmut Hirt
Ex-Cop und Voves-Vertrauter wird Landesrat
Am Wahlsonntag hatte ihn sein Chef Franz Voves als Mitglied seines "Teams für den Jahrhundertfall" bezeichnet, jetzt stieg Helmut Hirt (47) tatsächlich mit in die oberste Etage der Politik auf.
Gesundheit, Spitäler, Personal
Der Büroleiter des designierten Landeshauptmannes, Vize-Landesamtsdirektor und frühere Polizei-Jurist wurde in die fünfköpfige SPÖ-Regierungsriege berufen. Die Aufgaben: Gesundheit, Spitäler, Personal.
Der am 12. Mai 1958 in Hartberg geborene Helmut Hirt war 1978 bis 1984 als Sicherheitswachebeamter bei der Polizei tätig. Neben seinem Job studierte er an der Grazer Universität Jus. Das Studium schloss er 1983 ab.

Über Stationen als Strafreferent und als Leiter bei der Kripo in Leoben sowie als Leiter der Verwaltungspolizeilichen Abteilung bei der Sicherheitsdirektion Steiermark kam er 1991 in die politiknahe Verwaltung: 1991 bis 1998 war er Büroleiter der SPÖ-Spitalslandesräte Dieter Strenitz und Günter Dörflinger, 1997 bis 2002 führte er die Geschäfte des Steiermärkischen Krankenanstalten-Finanzierungsfonds, eine Tätigkeit, die ihn zweifellos für seine künftige Tätigkeit empfahl.

Seit 1998 war er auch Stellvertretender Landesamtsdirektor.
Mitglied des Kernteams
Im September 2002 wechselte Hirt als Büroleiter zu Franz Voves. Dass er auch als Quereinsteiger in der Politik ganz oben einsteigen könnte, zeichnete sich beim Wahlkampfauftakt der Sozialdemokraten Ende August d.J. ab: Franz Voves stellte ihn als Mitglied seines Kernteams vor. Nach der erfolgreichen Wahl am 2. Oktober war er im SPÖ-Verhandlungsteam.
Der Jurist ist begeisterter Hobbysportler, liest gerne und viel. Er lebt in Hartberg, ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News