Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Die beiden Fallschirmspringer verhedderten sich (Bild: APA)
ZELTWEG
Airpower: Zwei Fallschirmspringer verletzt
Zwei Fallschirmspringer sind bei einem Formationsabsprung bei der Flugshow Airpower in Zeltweg verletzt worden. Lebensgefahr bestehe nicht, so ein Sprecher des Bundesheers. Die Flugunfallkommission ermittelt bereits.
Absprung aus rund 200 Meter Höhe
Die beiden Soldaten waren während einer Luftlandeübung aus einer Hercules-Transportmaschine aus rund 200 Meter Höhe abgesprungen und hatten sich während des Sprungs mit ihren Schirmen verhakt.
Die Fallschirmspringer stürzten zu Boden (Bild: APA)
Die Flugshow wurde für kurze Zeit unterbrochen.
Frakturen, aber keine Lebensgefahr
Die Fallschirmspringer des Luftlandebataillons 25 der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne kamen hart auf dem Flugfeld auf. Wie über einen Sprecher verlautbart wurde, waren die beiden nach dem Aufprall bei Bewusstsein. Sie wurden medizinisch erstversorgt und ins Krankenhaus geflogen. Die Soldaten zogen sich Frakturen zu, befänden sich aber nicht ins Lebensgefahr, sagte Bundesheersprecher Michael Bauer.

Die Flugshow wurde nach einer kurzen Unterbrechung wieder fortgesetzt.
Flugunfallkommission ermittelt
Warum sich die Schirme verhedderten, ist noch unklar. Bauer sagte, man müsse die Ergebnisse der Ermittlungen der Flugunfallkommission abwarten. "Untersucht werden Mensch, Material und Maschine", so Bauer. Wann ein Ergebnis vorliege, könne noch nicht gesagt werden, ebenso nicht, ob der Programmpunkt morgen, Samstag, wiederholt werde.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News