Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Solarkollektor (Bild: SOLID)
WIRTSCHAFT
SOLID baut weltgrößte solare Kühlanlage
Die steirische Solartechnikfirma Solid hat einen prestigeträchtigen Großauftrag an Land gezogen: Das Grazer Unternehmen wird in einem riesigen Schulkomplex in Singapur die größte solare Kühlanlage der Welt bauen.
3.900 Quadratmeter Solarfläche für 2.000 Kilowatt Kälteleistung.
Zwei Jahre lang wurde verhandelt
Mit Hilfe der steirischen Technologie werden ab nächstem Jahr 2.500 Studenten aus 60 Nationen am United World College in Singapur kühlen Kopf bewahren: Nach zwei Jahren intensiver Verhandlungen erhielt das Grazer Unternehmen nun den Zuschlag.
Die Anlage in Singapur (Bild: ORF)
SOLID-Geschäftsführer Christian Holter sagt zu den Eckdaten der weltgrößten solaren Kühlanlage: "Wir bauen dort 3.900 Quadratmeter Solarfläche hin, erzeugen damit 2.000 Kilowatt Kälteleistung, und wir erzeugen auch das Warmwasser für das gesamte College mit."
Großteil der Wertschöpfung bleibt in Graz
Finanziert wird das Vier-Millionen-Euro-Projekt über die Raiffeisen-Landesbank Steiermark und die Österreichische Kontrollbank. Obwohl das Großprojekt in Singapur umgesetzt wird, bleibt der überwiegende Teil der Wertschöpfung in der Steiermark, erklärt Holter: "Rund zwei Drittel des Wertes, also die Kollektoren, die Pumpengruppen, die Regelung, all das kommt aus der Steiermark, und sichert hier 25 Jahresarbeitsplätze in unserer Firmengruppe ab."
Fertigstellung im Frühjahr 2011
Baubeginn ist schon demnächst - die ersten Container mit Material werden bereits nächste Woche vom Cargo Center Werndorf aus in Richtung Singapur verschickt. In Betrieb gehen soll die Anlage im Frühjahr 2011.
30 Prozent aller Solar-Kühlanlagen rund um den Globus kommen von SOLID.
SOLID rechnet mit Folgeaufträgen
Durch den Auftrag in Singapur erwartet sich SOLID heuer einen Umsatzzuwachs von 25 bis 30 Prozent und jede Menge Folgeaufträge im asiatischen Raum: "Ganz Südostasien schaut bereits heute nach Singapur und ist interessiert. Das wird ein beliebtes Exkursionsziel werden, und da werden sicher Folgeaufträge kommen."

Bereits jetzt ist SOLID laut eigenen Angaben weltweiter technologischer Marktführer. 30 Prozent aller Solar-Kühlanlagen rund um den Globus kommen vom Grazer Unternehmen. Der Jahresumsatz von Solid belief sich 2009 laut Holter auf rund fünf Mio. Euro, womit man den Stand von 2008 im wesentlichen gehalten habe.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News