Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Co2 als Wolkengebilde am Himmel
UMWELT
Klimaschutz: 16 Prozent weniger Schadstoffe
Die Schadstoffemissionen sollen in der Steiermark laut Klimaschutzplan im Vergleich zu 2005 um 16 Prozent reduziert werden. Der Klimaschutzplan, der am Montag beschlossen werden soll, besteht insgesamt aus 26 Maßnahmenpaketen.
Warnung vor gefährlichem Klimawandel
Erwärmt sich unser Klima weiter, dann müssen die steirischen Landwirte fürchten, dass ihre Erträge kleiner werden, so Klimaexperten. Deshalb sei es wichtig, gerade jetzt zu handeln.

"Wenn man nicht jetzt in den nächsten zehn, 20 Jahren die Wende zu weniger Treibhausgasen schafft, dann wird auch langfristig die globale Erwärmung nicht eingebremst sein und ein gefährlicher Klimawandel stattfinden", warnt Gottfried Kirchengast vom Wegner-Zentrum.
Maßnahmen wie Gebäudesanierung, umweltschonendes Heizen oder die Förderung schadstoffarmer Fahrzeuge sind geplant.
Steiermark setzt auf Klimaschutzplan
Daher setzt man in der Steiermark voll auf den neuen Klimaschutzplan: "Einhaken wird man ganz sicher in der Mobilität, man wird im Wohnbau ganz besonders einhaken und ein dritter Punkt, der mir sehr wesentlich ist, ist die erneuerbare Energie", so Umweltlandesrat Manfred Wegscheider.

Konkret sind unter anderem Maßnahmen wie Gebäudesanierung, umweltschonendes Heizen, die Förderung schadstoffarmer Fahrzeuge oder die Reduktion der Stickstoffemissionen in der Landwirtschaft geplant.
Über den Klimaschutzplan soll am Montag in der Landesregierung abgestimmt werden.
Auch andere positive Auswirkungen
Doch die Maßnahmen haben auch noch andere positive Auswirkungen, wie Karl Steininger vom Wegener-Zentrum sagt: "Es werden immer mehr Güter wichtig, die kohlenstoffarm sind. Wir sehen derzeit schon bei einigen Betrieben in der Steiermark, dass sie aufgrund ihrer Umwelttechnik reüssieren."

Diese Bewegungen würden in Zukunft stärker werden. Wenn Österreich als exportorientiertes Land diesen Anschluss nicht verpassen will, so Steininger, dann müsse man "rechtzeitig schauen auch eben im Heimatmarkt stark zu werden."

Der Klimaschutzplan soll am Montag einstimmig in der Landesregierung angenommen werden.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News