Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Renate Götschl (Bild: GEPA/Christian Walgram)
SKISPORT
"Speed-Queen" hört auf
Österreichs Skidamen müssen in Zukunft auf die "Speed-Queen" verzichten: Renate Götschl verkündete am Mittwoch das Ende ihrer erfolgreichen Karriere - die 34-jährige Steirerin erwartet im Frühjahr ein Kind.
"Ich werde mich in Zukunft meinem Privatleben widmen", so Götschl.
Das Mutterglück nach 13 Jahren im Skiweltcup ist für Österreichs zweifache Sportlerin des Jahres ein perfekter Zeitpunkt, um sich vom aktiven Sport zurückzuziehen: "Ich werde mich in Zukunft meinem Privatleben widmen", so Götschl.

Dieses Element ist nicht mehr verfügbar

"Ich freue mich schon auf den neuen Abschnitt."
"Das war mein ganzes Leben"
"Ich glaube, ich kann auf eine schöne Karriere zurückblicken mit Höhen und Tiefen. Man kann schon sagen, das war mein ganzes Leben, aber jetzt fängt halt ein anderer Abschnitt an, auf den ich mich aber wirklich sehr freue", so Götschl bei der Abschiedspressekonferenz.
Götschl wollte eigentlich weitermachen
Eigentlich wollte Renate Götschl ihre Karriere fortsetzen - nach dem Schneetraining in Zermatt Ende Juli, dass sehr positiv verlief, hatte sich die 34-jährige Obersteirerin entschieden, dass sie auch noch die Olympia-Saison in Angriff nehmen möchte.
WM-Gold, Gesamtweltcup und mehr
Im Laufe ihrer Karriere hatte sie u. a. WM-Gold, den Gesamtweltcup, fünf Mal den Abfahrtsweltcup und insgesamt 46 Weltcup-Rennen gewonnen - nur Olympia-Gold blieb ihr in ihrer erfolgreichen Karriere verwehrt.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News