Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Hartmut Skerbisch (Bild: ORF)
TODESFALL
Künstler Hartmut Skerbisch verstorben
Hartmut Skerbisch ist am Freitag im Alter von 64 Jahren verstorben. Der gebürtige Ramsauer schuf unter anderem das Lichtschwert vor der Grazer Oper und war bei zahlreichen Ausstellungen im In- und Ausland präsent.
Skerbisch bezog in seinen Werken gesellschaftspolitisch Stellung.
Profilierter bildender Künstler
Hartmut Skerbisch zählt zu den profiliertesten bildenden Künstlern der Gegenwart. In all seinen Arbeiten - viele davon im öffentlichen Raum - bezog er direkt oder indirekt gesellschaftspolitisch Stellung.
Lichtschwert von Hartmut Skerbisch (Bild: ORF.at) Lichtschwert vor der Grazer Oper
Seine bekannteste Arbeit ist das so genannte "Lichtschwert" vor der Grazer Oper, das im steirischen herbst 1992 als "Kunst auf Zeit" errichtet wurde und sich seither zu einem Wahrzeichen der Gegenwartskunst entwickelt hat.
Gartenlabyrinth im Schlosspark (Bild: ORF)
Eine seiner jüngsten Arbeiten in Graz ist eine lebende Skulptur: Das Gartenlabyrinth im Schlosspark.
Ausstellungen im In- und Ausland
Skerbisch wurde 1945 in Ramsau am Dachstein geboren, verbrachte seine Kindheit aber in Deutschlandsberg. Nach einem Architekturstudium an der TU Graz arbeitete er ab 1969 mit Videos, Fotografien und skulpturalen Elementen und stellte seine Werke im In- und Ausland aus. Zuletzt lebte Skerbisch in Kalsdorf bei Ilz in der Oststeiermark.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News