Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Logo DSV Leoben (Bild: DSV Leoben)
Fussball
DSV Leoben beantragt Konkursverfahren
DSV Leoben ist in Konkurs. Der Erstligist beantragte am Montag beim Landesgericht Leoben ein Konkursverfahren. Die Passiva der 2007 gegründeten DSV Steirischer Fußballverein GmbH betragen 434.394 Euro.
Es sollen keine Aktiva vorhanden sein.
Hohe Schuldenlast
Die Schulden des DSV bestehen zum größten Teil aus nicht bezahlten Spielergehältern, Krankenkassenbeiträgen und Steuerschulden. Aktiva sollen keine vorhanden sein, das teilten der alpenländische Kreditorenverband und der Kreditschutzverband 1870 am Montag mit.
Kein Zwangsausgleich möglich
Die Konkursschuldnerin beabsichtige nicht, ihr Unternehmen wieder zu eröffnen oder fortzuführen. Es werde auch nicht möglich sein, den Gläubigern einen Zwangsausgleich anzubieten, so der KSV 1870.
Die Leobener sind der vierte große Insolvenzfall im steirischen Fußball.
Es geht weiter
Der 1928 gegründete DSV wird die Saison im Frühjahr mit einem abgespeckten Kader - ein Großteil der Stammspieler wechselte kostenlos - zu Ende spielen. Im Sommer ist ein Neustart in der Regionalliga geplant. Die Leobener sind damit bereits der vierte große Insolvenzfall im steirischen Fußball nach Sturm Graz, dem GAK und Flavia Solva.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News