Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Güterzug der GKB (Bild: Ch. Oitzl)
Bahn
GKB: Graz-Koper-Express fährt noch nicht
Bei der Inbetriebnahme des Graz-Koper-Express gibt es Probleme. Die slowenischen Behörden haben die notwendigen Genehmigungen für den Bahnverkehr noch nicht erteilt. Die GKB
Genehmigungen fehlen
Laut slowenischen Medienberichten gibt es Schwierigkeiten beim Einholen bestimmter Genehmigungen, damit der Graz-Koper-Express wie geplant viermal die Woche von Graz aus an den slowenischen Adriahafen fahren kann.

Außerdem versuche die staatliche Bahngesellschaft Slovenske zeleznice (SZ), die österreichische Konkurrenz beim Marktauftritt zu behindern, hieß es.
Sicherheitszeugnis wieder entzogen
Die GKB hat zwar bereits im Februar das Sicherheitszeugnis - die wichtigste Bedingung, um den Betrieb aufnehmen zu können - erhalten, aber bisher keine einzige reguläre Fahrt auf dem slowenischen Schienennetz durchgeführt.

Nach Angaben des Unternehmens liege der Grund in der fehlenden Trassenvergabe, einer Genehmigung für die Fahrt auf einer bestimmten Strecke zu einer bestimmten Zeit, berichtete die Wirtschaftszeitung "Finance".

Ende November wurde der GKB das Sicherheitszeugnis entzogen, weil sie wegen der zögernden Verfahren die benötigten Bedingungen nicht mehr erfüllte.
GKB: Wirtschaftskrise verantwortlich
Gegenüber dem ORF bestätigte die GKB, dass der Graz-Koper-Express außer Probefahrten noch keinen Regelbetrieb aufgenommen habe. Als Grund wurden allerdings "kommerzielle Gründe" genannt. Der kombinierte Verkehr habe die Auswirkungen der Wirtschaftskrise zu spüren bekommen.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News