Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Parkschild "Grüne Zone" (Bild: Stadt Graz)
Verkehr
Graz soll fast zur Gänze Parkzone werden
Autofahrer in Graz müssen künftig tiefer in die Tasche greifen - zumindest, wenn es nach den Plänen der Grazer Vizebürgermeisterin Lisa Rücker (Grüne) geht. Sie will, dass fast das ganze Stadtgebiet zur kostenpflichtigen Parkzone wird.
Vor allem Grüne Zonen sind geplant.
7.000 neue Zonenparkplätze geplant
Insgesamt soll es etwa 7.000 neue Zonenparkplätze in Graz geben - hauptsächlich Grüne Zonen, also Parkplätze für Langzeitparker. Rücker will damit vor allem die Grazer Bevölkerung entlasten.
Rücker: Anwohner wollen Parkzonen
Eine Auswertung der bisherigen Zonen habe ergeben, "dass es durchaus notwendig ist, noch größere Flächen im Bereich der Stell- und Parkplätze gebührenpflichtig zum machen, weil wir insbesondere aus den Bezirken aber auch von den Anwohnern starke Rückmeldung bekommen haben, dass in ihren Bereichen Parkzonen zu errichten seien".
Vor allem Stadteinfahrten betroffen
Betroffen sind hauptsächlich die Stadteinfahrten von Graz, etwa Mariatrost, im Norden rund um die Wirtschaftskammer und in Liebenau, so Rücker: "Es ist natürlich so bedacht, dass man sagt, dort wo der Murpark ist mit einem Parkhaus und die Möglichkeit ist, sehr günstig und praktisch umzusteigen, dass entlang dieser Strecke Grüne Zonen errichtet werden, damit der Anreiz für von Außen Kommende umzusteigen größer wird".
Im Bereich der Universität sollen weider mehr Blaue Zonen entstehen.
Grüne Zonen sollen wieder "Blau" werden
Außerdem sollen einige Grüne Zonen wieder in Blaue Zonen umgewandelt werden - etwa im Bereich der Universität. Damit will man erreichen, dass Studenten vermehrt vom Auto auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.
Die Zustimmung sei groß, so Rücker.
Entwurf wurde Bezirken vorgelegt
Bis zur Umsetzung dieser 7.000 neuen Zonenparkplätze wird es aber noch dauern. Der Entwurf dieser Ausweitung wurde den Bezirken vorgelegt, bis Ende November können sie Änderungsvorschläge einbringen - die Zustimmung sei aber bereits groß, so Rücker.
Gemeinderatsbeschluss im Jänner
Im Jänner soll der Beschluss im Gemeinderat erfolgen. Ab Mitte 2009 könnten die neuen Zonen markiert und die neuen Parkscheinautomaten aufgestellt werden. Ob es auch eine Änderung der Preise geben wird, wird derzeit noch diskutiert. Eine geringfügige Erhöhung sei aber laut Rücker angedacht.
Pendlerinitiative übt scharfe Kritik
Die steirische Pendlerinitiative übt scharfe Kritik an der Ausweitung der Grünen Zonen. Nach der "schwachsinnigen Idee" einer City-Maut gebe es mit der Ausweitung dieser Grünen Zonen schon wieder eine neue Pendlervertreibungsaktion von Seiten der Stadt Graz, sagt der Obmann der Pendlerinitiative, Franz Gosch.

Anstelle des ständigen Erfindens immer wieder neuer Schikanen möge Rücker nachhaltige und intelligente Verkehrslösungen für Graz andenken, sagt Gosch.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News