Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Hias Mayer (Bild: ORF)
Leute
Publikumsliebling Hias ist tot
Der steirische Musiker, Komiker und Schauspieler "Hias" ist tot. Der 56-jährige Hias Mayer ist am Samstag in seiner Heimat Donnersbach freiwillig aus dem Leben geschieden.
"Urvieh der Nation"
"Hias" wurde vor allem durch seine Auftritte in den 80-er Jahren bei Karl Moik im Musikantenstadl bekannt und als "Urvieh" beliebt.
"Goldene" mit dem Ligister Trio
Hias Mayer wurde am 3. November 1950 in Johnsbach im Gesäuse geboren. Schon bald entdeckte er seine Liebe zur Musik. Nach der Ausbildung zum Zimmermann gründete der exzellente Harmonikaspieler mit Rupert Zwangsleitner in den 70er Jahren das Duo „Ruap und Hias". 1979 kommt das "Urvieh der Nation" zum Ligister Trio. Schon der erste Tonträger unter dem Titel: „Original Ligister Trio mit Hias" wird mit der Goldenen Schallplatte ausgezeichnet.

Mit der legendären Darbietung des „Laurenzibergs" beim ersten Musikantenstadl im Jahr 1981 wurde der Hias über Nacht im ganzen Land bekannt und war in den 80er Jahren wie Karl Moik und der Fernseh-Wastl nicht aus dem Musikantenstadl wegzudenken. Danach folgten einige Auftritte als Schauspieler in verschiedenen Fernsehserien. Der Vater von vier Töchtern war bis zuletzt im Showgeschäft tätig.
Noch am Samstagabend hätte er in Schärding im Innviertel auf der Bühne stehen sollen. Diesen Auftritt sollte Hias Mayer jedoch nicht mehr erleben. Er setzte Samstagnachmittag in seiner Wohnung in Donnersbach seinem Leben freiwillig ein Ende.
"Nachdenklich, sensibel, musikalisch"
Sein langjähriger Kollege und Freund, Ewald Münzer vom Ligister Trio, meinte am Sonntag: "Hias Mayer hat viele Menschen zum Lachen gebracht, jedoch verbarg sich hinter seiner humorvollen öffentlichen Fassade ein teils nachdenklicher, sensibler und sehr musikalischer Mensch. Er wird uns fehlen."
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News