Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
AMS (Bild: APA)
AMS
Arbeitslosigkeit sinkt, Zahl der Stellen steigt
Am Freitag sind die steirischen Arbeitslosenzahlen für den Mai veröffentlicht worden. Dabei zeigt sich, dass die Arbeitslosigkeit sinkt und die Zahl der Beschäftigten steigt.
Oft fehlt entsprechende Ausbildung
Zwei Tatsachen bestimmen die Entwicklung der aktuellen Arbeitslosenzahlen: Erstens drängen immer mehr Menschen auf den Arbeitsmarkt und zweitens können abertausende offene Stellen nicht besetzt werden, weil viel zu vielen Arbeitslosen die nötige Ausbildung fehlt.
In Steiermark ist die Zahl der Arbeitslosen gegenüber dem Mai 2006 geringfügig um 0,1 Prozent gesunken, österreichweit jedoch um 6,6 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten ist abermals gestiegen, ebenso wie die Zahl der offenen Stellen.
Mehr Arbeitslose im Gesundheitswesen
In einigen Bereichen ist die Arbeitslosigkeit sogar spürbar gestiegen, etwa in der Branche der Personalverleiher, im Gesundheitsbereich und im Einzelhandel.
Eklatanter Anstieg in Graz
Signifikant zurückgegangen ist die Arbeitslosigkeit in den Bezirken Judenburg, Deutschlandsberg und Hartberg, einen eklatanten Anstieg der Arbeitslosenzahl verzeichnet die Stadt Graz.
57.000 in Schulungen
Ein Blick auf die bundesweite Entwicklung zeigt, dass erstmals seit sechs Jahren in Österreich im Mai weniger als 200.000 Menschen arbeitslos waren. Allerdings befinden sich österreichweit mehr als 57.000 Arbeitslose in Schulungen und werden daher nicht als arbeitslos gezählt.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News