Wien ORF.at Kunst & Kultur
TV-ProgrammTV-ThekRadioÖsterreichWetterSportIPTVNews
MI | 21.03 | 17:24
Bild von Oskar Stocker (Bild: Oskar Stocker)
Facing Nations
"Ein Gesicht erzählt dir die Geschichte eines ganzen Lebens", sagt ein Sprichwort - zum 60-Jahr-Jubiläum der UN-Deklaration der Menschenrechte initiierte der ORF Steiermark ein multinationales Kunstprojekt.
Weltumfassender Dialog
Die Idee von "Facing Nations" stammt vom steirischen ORF-Landesdirektor Gerhard Draxler, der das Projekt auch initiierte. Er erklärt den Zweck des Projekts: "Die Botschaft von 'Facing Nations' ist einfach und klar: Den Menschen aller Nationen ein Gesicht zu geben, mit Würde und Respekt die Menschen in ihrer Individualität und Einzigartigkeit darzustellen".
Menschenrechte, Migration, Vielfalt
Die Portraits bilden einen Kreis mit ca. 50 Meter Durchmesser. Die Ausstellung wird mit Materialen und Medien-Beiträgen zu den Themen "Menschenrechte, Migrationen und Nationenvielfalt" begleitet.
Oskar Stocker arbeitet an zwei seiner Portraits (Bild: Stocker)
Insgesamt acht Monate lang arbeitete Oskar Stocker mit einem unglaublichen Schaffensdrang an seinem Monumentalwerk. Keines dieser individuellen Bilder steht für sich alleine, jedes ist Teil des einzigartigen "Menschheitspanoramas" - das weltweit größte seiner Art.
"Identitätsstiftendes Schlüsselprojekt"
"Es ist dies ein identitätsstiftendes Schlüsselprojekt, das den Geist der Menschenrechtsdeklaration und ihre Bedeutung für die Gesellschaft auf besondere Weise vermittelt", betont ORF-Landesdirektor Gerhard Draxler.
Künstler Oskar Stocker und Initiator Gerhard Draxler (Bild: Peter Manninger)
"Facing Nations" möchte darüber hinaus einen weltumfassenden Dialog anregen und einen Impuls setzen für ein zukünftiges Menschenrechtsverständnis, das zu mehr Offenheit, Toleranz, Respekt und Würde im täglichen Leben führt.
In jeder Hinsicht groß
Ziel des Projekts ist, alle Nationen dieser Erde mit einem Porträt eines Menschen im künstlerischen Gesamtwerk zu vereinen. Das Gesamtkunstwerk geht von Graz - der einzigen Menschenrechtsstadt Europas - aus und soll in anderen Städten der Welt vervollständigt werden.