Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
"Aufsteirern" in Graz (Bild: ORF)
GRAZ
100.000 Besucher feierten 10. "Aufsteirern"
100.000 Besucher haben sich am Sonntag in der Grazer Innenstadt zum 10. "Aufsteirern" eingefunden. Die Veranstaltung ist mittlerweile ein beachtlicher Wirtschaftsfaktor. Alleine in Graz werden mehr als 2,5 Mio. Euro umgesetzt.
Die Grazer Hotels waren so gut wie ausgebucht.
Umsatz von 2,5 Millionen an einem Tag
Tracht, Musik und Mundart, Tanz, Handwerk und Brauchtum standen am Sonntag im Mittelpunkt, als das größte Volkskulturfest Österreichs, das "Aufsteirern", über die Bühne bzw. über insgesamt zwölf Bühnen ging.

Das Fest hat sich in den letzten zehn Jahren auch wirtschaftlich etabliert. Die Veranstalter rechnen mit mehr als 2,5 Millionen Euro, die rund um das Volkskulturfest in Graz erwirtschaftet werden. Die Hotels waren so gut wie ausgebucht.
2.500 Teilnehmer
Mittlerweile dauert das Fest drei Tage. Das sonntägliche "Aufsteirern" wurde offiziell um 10.00 Uhr eröffnet. Organisator Markus Lientscher koordinierte 2.500 Teilnehmer.
Aufsteirern (Bild: aufsteirern.at)
14 Verbände und 17 Musikgruppen
"Zuschauen - verkosten – mitnehmen" war das Motto des heurigen "Aufsteirerns". 14 volkskulturelle Verbände präsentierten sich - vom Steirischen Volksliedwerk, über die steirischen Museen bis hin zum Steirischen Volksbildungswerk. 17 Musikgruppen, Chöre, Volkstänzer und Blaskapellen waren in der Grazer Innenstadt aktiv mit dabei. Weiters präsentierten alle steirischen Regionen ihre Spezialitäten - von Lebkuchen über Hirschwürste bis zum südsteirischen Wein.
Strenge Sicherheitsauflagen
Aufgrund der hohen Anzahl an Besuchern gab es heuer erstmals auch besonders strenge feuerpolizeiliche Auflagen, so wurde erstmals eine Sicherheitszentrale im Grazer Rathaus eingerichtet. Die Einsatzkräfte zogen jedoch eine positive Bilanz: Es sei zu keinen gröberen Zwischenfällen gekomen.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News