Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Fluss (Bild: APA/Herbert Pfarrhofer)
CHRONIK
Weiter keine Spur von verschollenem Steirer
Nach wie vor keine Spur gibt es von jenem 26-jährigen Steirer, der Dienstagnachmittag beim Fischen in Italien in den Fluss Po gestürzt ist. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Leiche bereits ins Meer gespült wurde.
Die Suche wird bis zum Wochenende fortgesetzt.
Möglicherweise schon ins Meer gespült
Tauchermannschaften aus Mestre setzten auch am Donnerstag die Suchaktion nach dem Mann aus Wagna fort. "Angesichts der starken Strömungen schließen wir aber nicht aus, dass die Leiche bereits ins Meer gelangt ist", so ein Polizeisprecher - die Mündung des Po liegt 20 Kilometer von jenem Punkt entfernt, in dem der Steirer ins Wasser gestürzt war.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News