Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Wasser (Bild: APA)
Bezirk Leibnitz
Schüler in See ertrunken
Im Waldschachersee im Bezirk Leibnitz ist Dienstagnachmittag ein zehnjähriger Bub ertrunken. Mittwochnachmittag lag das Obduktionsergebnis vor. Ein epileptischer Anfall, wie ursprünglich angenommen, wird ausgeschlossen.
Unfall auf der Schullandwoche
Für 17 Schüler einer Sonderschule aus Baden bei Wien endete eine Schullandwoche in der Jugendherberge am Waldschachersee am Dienstag mit einer Tragödie. Einige der Jugendlichen gingen am Nachmittag in den See baden.
Der Bub hatte angekündigt, nach dem Baden Tennis spielen zu wollen.
Verschwinden fiel erst später auf
Unmittelbar vor dem Zwischenfall hatte der Bub noch angekündigt, dass er seine Badehose wechseln und dann Tennis spielen wolle. Aus diesem Grund fiel sein plötzliches Verschwinden erst mit Verzögerung auf - die Suche konzentrierte sich dann auch auf das Gelände um den See und wurde erst später auf das Gewässer ausgeweitet. Feuerwehrtaucher wurden angefordert.
Erst nach Stunden von Tauchern gefunden
Gegen 19.30 Uhr war es dann traurige Gewissheit: Die Taucher fanden die Leiche des Kindes in der Nähe jenes Steges, wo die Kinder - unter Aufsicht - gespielt und gebadet hatten.
Der Bub dürfte binnen Sekunden ertrunken sein.
Obduktionsergebnis: Kein epileptischer Anfall
Die Polizei ging ursprünglich davon aus, dass der epilepsiekranke Bub, der an sich als guter Schwimmer galt, im Zuge eines Krampfanfalls untergegangen und ertrunken ist. "Das passierte offenbar binnen Sekundenbruchteilen, ohne dass die Mitschüler oder die nur wenige Meter entfernte Aufsichtsperson etwas gemerkt hätten", so ein Polizeibeamter. Laut dem Obduktionsergebnis, das Mittwochnachmittag vorlag, hatte der Bub keinen epileptischen Anfall.
Tod durch Ertrinken
Das Obduktionsergebnis ergab laut Polizei Tod durch Ertrinken. Warum der Bub untergegangen ist wird vermutlich nie geklärt werden können.
Schüler und Lehrerin erlitten Schock
Die Mitschüler und die Lehrerin erlitten einen Schock. Sie wurden vom Kriseninterventionsteam betreut und haben mittlerweile die Heimreise nach Niederösterreich angetreten.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News