Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Real Madrid in Irdning (Bild: APA)
Fussball
Was die Trainingscamps gebracht haben
Mit dem Abflug von Real Madrid hat am Dienstag nach insgesamt 50 Tagen die letzte Fußball-Mannschaft ihr Trainingscamp in der Steiermark beendet. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz.
60.000 Zuschauer bei 36 Testspielen
26 Mannschaften haben sich heuer in der Steiermark auf die kommenden Aufgaben vorbereitet. Darunter waren mit Real Madrid, Arsenal London, dem VfB Stuttgart und Schalke 04 wieder absolute Top-Klubs. Zu den insgesamt 36 Testspielen dieser Klubs sind fast 60.000 Zuschauer gekommen.
Einige dieser Spiele wurden auch live nach Deutschland und England übertragen und so wurde die Steiermark auch international beworben.
"Enormer Nächtigungszuwachs"
Auch die Tourismusverantwortlichen dürfen sich über einen Nächtigungszuwachs durch die Fußballtrainingslager freuen, sagt der Cheforganisator der Trainingscamps Nik Pichler: "Schalke war mit 500 bis 600 Fans eine Woche lang da, das war ein enormer Nächtigungszuwachs. Bei Real war das Medieninteresse so groß wie nie zuvor. Das ist für die Steiermark und die Region eine sehr wertvolle Sache gewesen."
Teams wollen wieder kommen
Auch mit den Bedingungen in der Steiermark dürften die Fußballmannschaften zufrieden gewesen sein. Die meisten Teams haben bereits angekündigt, dass sie im nächsten Jahr wieder kommen wollen.
Pichler: Mehr Qualität statt Quantität
Im Jahr 2008 wird es einige Änderungen geben. So will Pichler mit seinem Team noch mehr auf Klasse und weniger auf Masse setzen: "Wir waren an der Grenze der Belastbarkeit. Wir müssen aufpassen, dass die Quantität nicht vor der Qualität kommt. Vielleicht werden wir im nächsten Jahr im Sinne der Qualität eine kleine Reduktion vornehmen müssen."
Einziger Wermutstropfen heuer waren die Ausschreitungen nach dem Freundschaftsspiel Dinamo Zagreb gegen Rapid in Kapfenberg.
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News