Steiermark ORF.at
MI | 11.04.2012
Unfall auf der B 320 bei gröbming (Bild: Feuerwehr Gröbming)
Unfallserie
Drei Tote - 15 Verletzte
Drei Tote und 15 Verletzte lautet die traurige Bilanz vom Sonntag auf steirischen Straßen. Im Bezirk Hartberg bezahlte ein Motorradlenker ein Überholmanöver mit dem Leben. Auch im Bezirk Weiz starben zwei Menschen nach einem Unfall.
Zwei Tote nach Pkw-Motorrad-Crash
Der jüngste Unfall ereignete sich gegen 18.00 Uhr auf der B 64 in Albersdorf im Bezirk Weiz. Dort krachte ein Motorradfahrer gegen einen Pkw. Der Motorradfahrer und sein Mitfahrer wurden dabei getötet, drei Insassen des Pkw wurden zum Teil schwer verletzt.
Serie begann um 5.30 Uhr auf Autobahn
Begonnen hatte die Unfall-Serie gegen 5.30 Uhr im Bezirk Hartberg: Auf der Südautobahn (A2) geriet ein 22-jähriger Pole mit seinem Kleinbus rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen eine Notrufsäulenanlage bzw. gegen eine Ankündigungstafel. Nach über 100 Metern kam das Auto im Straßengraben zum Stillstand.

Eine Person wurde schwer, die drei anderen vermutlich leicht verletzt, so ein Beamter der Autobahnpolizeiinspektion Hartberg. Die Verletzten wurden in das LKH Hartberg eingeliefert.
Gröbming: Verletzte in Bach geschleudert...
Bei Gröming kam gegen 7.00 Uhr ein mit vier Personen besetztes Auto auf der B 320 zwischen St. Martin am Grimming und Tipschern ins Schleudern und krachte mit voller Wucht gegen ein Brückengeländer.
Unfall in Gröbming (Bild: Feuerwehr Gröbming)
Das Auto wurde dabei laut Polizei "zweigeteilt", drei Insassen wurden aus dem Wagen geschleudert, zwei davon landeten in einem Bachbett. Vermutlich waren die Burschen nicht angeschnallt. Einer wurde offenbar sogar im Wasser abgetrieben und nur zufällig von einem Passanten entdeckt.
...oder im Auto eingeklemmt
Eine Person wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr herausgeschnitten werden. Er und ein weiteres Opfer erlitten lebensgefährliche Verletzungen und mussten noch an der Unfallstelle künstlich beatmet werden. Sie wurden vom Hubschrauber in die Krankenhäuser Schladming und Rottenmann geflogen.

Bei einem der vier Insassen wurde ein positiver Alkotest gemacht, die anderen drei sind nicht ansprechbar. Bei den Opfern soll es sich um Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren handeln.
Motorradfahrer stirbt bei Kollision
Etwa zwei Stunden später ereignete sich auf der B 54 im Bezirk Hartberg der nächste folgenschwere Unfall. Ein 45 Jahre alter Motorradlenker aus Hartberg setzte zu einem Überholmanöver an; gerade in jenem Moment, in dem der Pkw links abbog.
Die Kollision war so wuchtig, dass der Motorradfahrer dabei lebensgefährliche Verletzungen erlitt, denen er noch an der Unfallstelle erlag. Die drei Personen im Auto dürften laut Polizei eher leicht verletzt worden sein.
Schwere Kollision in Stein an der Enns
In Stein an der Enns ereignete sich gegen 10.30 Uhr eine weitere schwere Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto. Der 55-jährige Motorradlenker schwebt laut Rotem Kreuz in akuter Lebensgefahr. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt.
Verkehrsunfall in Stein an der Enns (Bild: Rotes Kreuz Gröbming)
Ganz Österreich
Steiermark News

 
TV-Programm TV-Thek Radio Österreich Wetter Sport IPTV News